page contents

Gestüt Lehn

Pferde, Tradition und Leidenschaft

Stall- und Hofordnung Gestüt Lehn

       

      

1.      Die Benutzung der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr.

2.      Autos werden Vorne auf der Hof geparkt, in solcher Weise das Durchfahrt von      Autos und Traktoren gewährleistet bleibt. Immer sind Hinweise vom Personal        zu befolgen.

3.      Eltern haften für Ihre Kinder.

4.      Hunde sind auf dem Hofgelände grundsätzlich an der Leine zu halten.

5.      In allen Stallgebäuden ist das Rauchen strikt untersagt.

6.      Unbefugten ist das Betreten der Hof- und Stall-Anlage, Weide und                         Paddocks verboten.

7.      Jeder Besitzer ist für einen lückenlosen Impfschutz (Husten, Tetanus) seiner         Pferde verantwortlich.

8.      Während der Stall-Monate (1. November bis 30. April) stehen die Weiden nicht       zur Verfügung.

9.      Das Gestüt Lehn entscheidet wann der Stall-Periode anfangt und wann Boxen        genutzt werden dürfen.

10.  Bei Nutzung der Winter-Paddocks ist jeden Tag abäppeln Pflicht.   

11.  Während der Unterrichtsstunden ist die Reitbahn freizuhalten.

12.  Reitunterricht und Beritt wird grundsätzlich nur vom Stall-Inhaber erteilt.                Weitere Trainer (für andere Sparten) nur nach Absprache

13.  Der letzte Reiter schaltet beim Verlassen der Reitbahn /-halle das Licht aus          und schließt die Außentür.

14.  Die Halle ist nach Benutzung umgehend abzuäppeln.

15.  Fütterungen passieren nur durch die Inhaber oder Mitarbeiter von das Gestüt          Lehn.

16.  Während der Fütterungen bitte Ruhe im Stall. 

17.  Die Arbeitsgeräte werden nach Gebrauch ordnungsgemäß zurückgehängt              (Verletzungsgefahr).

18.  Wird die Box über einen längeren Zeitraum nicht genutzt, so ist diese gründlich       zu entmisten. Ebenso bei Kündigung der Box.

19.  Die Putzplätze und die Stallgassen sind grundsätzlich nach Gebrauch                   gründlich zu kehren.

20.  Mistkarren nicht mit Inhalt stehen lassen, sondern den Mist sofort raus  zu             bringen.            

21.  Jeder ist dazu angehalten den Stall und Hof sauber und ordentlich zu halten.